Petzi

Tierdaten

Geschlecht männlich
Alter 2 Jahre
Fellfarbe(n) schwarz braun
Fellmuster getigert
Haartyp kurz
Status Besitzersuche

Persönlichkeit

Gemüt zutraulich
Artgenossen notwendig Nein, Vermittlung in Einzelhaltung
Hunde eventuell (unbek.)
Kinder eventuell (unbek.)
Nötiger Lebensraum drinnen & draußen
Charakter gemütlich

Medizinisches

Untersucht
Parasitenbehandlung
Kastriert
Gechipt
Impfung(en)
  • 09.2019 mit Versifel CVR (Schnupfen, Seuche)
FIV negativ
FeLV negativ
Corona/FIP negativ

Über Petzi

Hallo Du da draußen! Das ist aber schön, dass ausgerechnet Du mein Inserat liest.

Ich habe es derzeit nicht leicht mit all den süßen Babykatzen, die gerade ein Zuhause suchen. Und sie haben es sich alle verdient, ich gönne es ihnen von Herzen. Aber ein ausgewachsenes 2 jähriges Katerchen wie ich wird dann eben gerne übersehen, ganz egal, wie sehr ich mein Whiskas-Tiger-Fell auch auf Hochglanz bringe.

Ich weiß gar nicht, ob jemals ein richtiges Zuhause hatte... Ich musste mich nämlich lange Zeit als armes Streunerchen durchschlagen. Gefunden haben mich dann liebe Gäste einer Kureinrichtung, die nicht nur mich gesehen haben, sondern auch meine rießige, entzündete und sehr schmerzende Geschwulst am Hals. Das muss so schlimm ausgesehen haben, dass sie nicht zögerten und das Lavanttaler Tiereck alarmierten. Sogleich wurde ich zu einer Tierärztin gebracht, die meine Wunde versorgt hat. Wahrscheinlich war die Geschwulst das Ergebnis einer unversorgten Verletzung - weil ich ja kein liebevolles Zuhause hatte, wo man sich um mich kümmerte. Die Tierärztin hat auch gleich kurzen Prozess mit meiner Männlichkeit gemacht und mich kastriert - da bin ich mir nicht so sicher, ob mir das Recht ist. Aber was mir ganz gelegen gekommen ist, ist dass ich nun erstmals so richtig verwöhnt werde:

Hier auf meiner Pflegestelle des Lavanttaler Tierecks lasse ich es mir nämlich so richtig gut gehen. Ich hab mir ja sagen lassen, dass manche Katzen, die so wie ich direkt aus der freien Wildbahn kommen, scheu wären. Aber die verpassen dann ja so viel. Ich werde den ganzen Tag gestreichelt - wenns nach mir ginge, müsste das Gekuschel auch gar nicht aufhören. Ich quatsche auch ganz gerne - ist ja klar, wenn ich so lange niemanden für eine Unterhaltung hatte. Futter ohne Ende! Und ich habe endlich einen Namen bekommen: Petzi. Der gefällt mir gut. Petzibär ist aber auch ok!

Was mein neues Zuhause angeht, wünsche ich mir einerseits die Möglichkeit, mich drinnen aufhalten zu können, wo es schön warm und kuschelig ist. Da ich aber auch solange draußen unterwegs war, würde ich auch in Zukunft nur ungern auf etwas Freigang verzichten wollen. Was Artgenossen betrifft: Meine Pflegemami meint, dass ich mich eher nicht für weitere Artgenossen im Haushalt interessiere und auch nicht böse sei, wenn ich in meinem Reich der einzige prachtvolle Kater wäre.

Gesund bin ich auch, das hat mir die Tierärztin bestätigt: Mein Bluttest auf FIV, FelV und Corona ist negativ ausgefallen. Außerdem bin ich kastriert, gechipt, entwurmt, geimpft und Parasitenbehandelt! Also steht meinem Für-Immer-Zuhause nichts mehr im Weg!

Hoffnungsvoll, dass jemand sein Herz für mich öffnet,

Euer Petzibär!

Kontakt

Frau Hofer

0664 1875801
j.hofer@tiereck.at
Standort: Reichenfels