Loki

Tierdaten

Geschlecht männlich
Alter 10 Monate
Fellfarbe(n) schwarz weiß
Fellmuster gefleckt
Haartyp kurz
Status Vermittlungsbereit
Loki hat Wünsche am Wunschzettel hinterlassen

Persönlichkeit

Gemüt zutraulich
Artgenossen notwendig Ja, Vermittlung nur gemeinsam (Pärchen)
Hunde eventuell (unbek.)
Kinder nein
Nötiger Lebensraum drinnen & draußen
Charakter verspielt

Medizinisches

Untersucht
Parasitenbehandlung
Kastriert
Gechipt
Impfung(en)
  • 03.2024 mit Biofel M Plus (Pilzbehandlung)
  • 03.2024 mit Biofel M Plus (Pilzbehandlung)
  • 07.2024 mit Nobivac RCP (Schnupfen, Seuche)
  • 07.2024 mit Nobivac RCP (Schnupfen, Seuche)
FIV negativ
FeLV negativ
Corona/FIP negativ

Über Loki

Ich bins der Loki. Ich sags euch, ich hab schon eine richtige Odyssee hinter mir. Ich erzähl euch mal meine Geschichte. Auf dem Hof, wo ich herkomme, leben zig Katzen. Jedes Jahr gab es unzählige Junge. Wer Glück hatte, kam durch, wer nicht, starb qualvoll. Ich sollte wohl zur zweiten Kategorie gehören. Doch das Schicksal meinte es im letzten Moment doch noch gut mit mir. Eine Dame vom Tiereck hat mich dort im Zuge eines großangelegten Kastrationsprojekts entdeckt. Ich konnte kaum was sehen und man hörte mich schon vom Weiten röcheln und niesen. Leider war ich damals noch extrem scheu und in die Falle wollte ich nicht gehen. Aber mit etwas List konnte ich dann doch mit einer Transportbox gefangen werden. Der erste Weg war dann gleich zur Tierärztin, die gar keine gute Prognose abgab. Trotzdem wurde alles versucht, um mir zu helfen. Die nächsten Tage und Wochen waren sehr ungewiss. Gut war, dass ich immer gefressen habe und es so leichter war mir die Medizin zu verabreichen. Neben einen fiesen Schnupfen hatte ich noch unzählige Parasiten und obendrein Pilz. Dadurch verlor ich fast mein komplettes Fell. Gott sei Dank war ich auf der Pflegestelle im Warmen. Es folgten viele Tierarztbesuche – erst nach dem zehnten ging es bergauf und der Schnupfen zeigte eine deutliche Besserung. Ein bisschen wird wohl chronisch zurückbleiben. Meine Augen tränen ein bisschen und ab und zu niese ich mal. Aber ansonsten geht es mir blendend. Mein Fell ist wieder vollständig nachgewachsen und durch die Unmengen, die ich fresse, bin ich ein sehr schöner und stattlicher Kater geworden.

Gemeinsam mit meinem Kumpel Chibi – wir wissen nicht, ob wir Brüder sind – suchen wir ein eher ruhiges Zuhause mit gesicherten Freigang. Für Kinder bin ich eher nicht geeignet. Zum einen sind sie mir zu stürmisch und zum anderen bin ich ein „wilder“ Kuschler, der sich gerne an den Menschen festkrallt. Ich meine das überhaupt nicht böse – das ist einfach meine Art dir meine Liebe zu zeigen.

Wir haben kein Problem den ganzen Tag alleine zu sein. Du darfst also ruhig vollzeitbeschäftigt sein, immerhin muss unser Luxusleben ja auch irgendwie finanziert werden.

Du solltest am Anfang ein bisschen Geduld mit uns haben. Wir sind zwar schon sehr zutraulich, aber in gewissen Situationen vorsichtig. Nach unserem Einzug bei dir müssen wir uns erst an die neue Umgebung und die neuen Menschen gewöhnen. Aber die Pflegemami ist sich sicher, dass wir auch in unserem Für-immer-Zuhause nach kurzer Zeit die lieben und schmusigen Kater sein werden, die wir bei ihr sind.

Beziehungen

Ausschließlich zusammen mit dieser Katze zu vergeben

Kontakt

Frau Thuller

0664 2279447
m.thuller@tiereck.at
Standort: Lavamünd