Ayana

Tierdaten

Geschlecht weiblich
Alter 6 Monate
Fellfarbe(n) schwarz braun grau
Fellmuster getigert
Haartyp kurz
Status Vermittlungsbereit
Ayana hat Wünsche am Wunschzettel hinterlassen

Persönlichkeit

Gemüt vorsichtig
Artgenossen notwendig Ja, Vermittlung einzeln (zu vorhandener Katze)
Hunde eventuell (unbek.)
Kinder eventuell (unbek.)
Nötiger Lebensraum noch unbekannt
Charakter verspielt

Medizinisches

Untersucht
Parasitenbehandlung
Kastriert
Gechipt
Impfung(en)
  • 09.2021 mit Purevax RCP (Schnupfen, Seuche)
  • 10.2021 mit Purevax RCP (Schnupfen, Seuche)
FIV negativ
FeLV negativ
Corona/FIP negativ

Über Ayana

Unser Weg zu tiereck war recht abenteuerlich. Aber schlau haben wir das schon eingefädelt. Zwei von uns sind unserer Pflegemami in der Nacht direkt vors Auto gelaufen. Wir wussten, eine tiereck-Aktive lässt uns nicht einfach so zurück. Unser Plan ist aufgegangen. Sie ist gleich stehen geblieben und hat sich umgesehen. Auf der einen Seite ein Maisacker, auf der anderen der Wald, wo wir uns versteckten. Sonst nichts. Rasch hat sie uns im Wald gefunden. Daraufhin ist sie schnell (zu schnell, mit Polizeikontrolle) nach Hause gefahren, hat Futter und Lebendfallen geholt und sich auf die Lauer gelegt.

Sie war sehr überrascht, dass nach Stunden nicht die zwei kleinen Kätzchen in der Falle waren, die vor ihr über die Straße gelaufen sind, sondern unsere Mami und ein Schwesterchen. Die zwei zurückgebliebenen machten es der Pflegemami nicht leicht. Erst am Nachmittag des nächsten Tages ging unser Bruder in der Falle.

Nun war der worst case eingetroffen: ein Baby alleine im Wald.

Mittlerweile hatte die Pflegemami Hilfe von einer weiteren Aktiven. Leider gelang es ihnen nicht bevor es Nacht wurde unsere Schwester einzufangen. Aber sie gaben nicht auf. Am späteren Abend des nächsten Tages zeigte sich endlich unsere Schwester. Die Erleichterung war groß, dass sie noch am Leben war. Aber sie ging nicht in die Falle. Und das obwohl der Rest unserer Familie in einer Transportbox hinter der Falle wartete.

Während die tiereck-Aktiven sich weitere Schachzüge überlegten und Pläne schmiedeten, wie die Fangaktion noch gelingen würde, spazierte unsere Schwester doch noch in die Falle. Für die Pflegemami und ihre Kollegin war eines klar, sie würden die ganze Nacht ausharren. Das wollte unsere Schwester ihnen doch nicht antun....

Kontakt

Frau Kreiner

0650 9639462
t.kreiner@tiereck.at
Standort: Bruck an der Mur