Alois

Tierdaten

Geschlecht männlich
Alter 11 Jahre
Fellfarbe(n) braun weiß
Fellmuster getigert
Haartyp kurz
Status Vermittlungsbereit

Persönlichkeit

Gemüt zutraulich
Artgenossen notwendig Nein, Vermittlung in Einzelhaltung
Hunde eventuell (unbek.)
Kinder nein
Nötiger Lebensraum nur draußen
Charakter gemütlich

Medizinisches

Untersucht
Parasitenbehandlung
Kastriert
Gechipt
Impfung(en)
  • 05.2018 mit Purevax RCP (Schnupfen, Seuche)
  • 06.2018 mit Purevax RCP (Schnupfen, Seuche)
FIV positiv
FeLV positiv
Corona/FIP positiv (Titer 1 : 100)

Über Alois

Kurz habe ich mir gedacht: Alois, jetzt hast du es geschafft. Jetzt wird endlich alles gut. Jetzt bekommst du endlich eine Familie, die dich liebt und sich um dich kümmert, so wie all die anderen Katzen, die das Glück haben, sich nicht auf der Straße durchschlagen zu müssen. Aber dann …

Als ich vor ein paar Wochen auf einer Pflegestelle vom Lavanttaler Tiereck eingecheckt habe, war ich ein schmutziges, krankes, verletztes und von Parasiten gepeinigtes Häuflein Elend. Viel hat nicht mehr gefehlt, und ich wäre über die Regenbogenbrücke in den Katzenhimmel gegangen. Aber meine Pflegemama hat das größte Herz der Welt, und aufgeben, das kennt sie nicht: Sie hat mich gesund gepflegt und mich sogar mehrfach gebadet – und schaut mich heute an. Ich bin nicht wiederzuerkennen. Jetzt, wo es mir wieder gut geht und mein Fell nicht mehr vor Dreck strotzt, hole ich die Streicheleinheiten meines ganzen harten Streunerlebens nach. Und die netten Unterhaltungen mit den Zweibeinern, schließlich habe ich viel zu erzählen.

Das Ergebnis von meinem Bluttest, das konnte der Tierarzt fast nicht glauben: Der Befund hat ergeben, dass ich mich in meinem harten Leben auf der Straße gleich mit drei Katzenkrankheiten angesteckt habe: FIV, FelV und Corona. Das ist ein Hattrick, den man wirklich niemanden wünscht.

Die gute Nachricht: Keine der Krankheiten ist für Menschen in irgendeiner Weise gefährlich und sie sind auch nicht ausgebrochen. Es geht mir gut und ich zeige keine Symptome. Ich trage aber die Viren in mir, mit denen ich andere Katzen anstecken könnte, deshalb wünscht sich meine Pflegemama für mich einen Einzelplatz. Außer, Ihr habt vielleicht eine Mieze Zuhause, die ebenfalls auf alle drei Katzenkrankheiten positiv getestet wurde – aber das ist so unwahrscheinlich wie ein Lottogewinn.

Weil ich mich so lange alleine durchgeschlagen habe, bin ich Freigang gewöhnt und den brauche ich auch in meinem neuen Zuhause. Ein gesicherter Garten wäre mein Traum.

Wollt ihr der Jackpot in meinem Leben sein – dann meldet Euch bei meiner Pflegemama.

Hoffnungsvoll, Euer Alois

Kontakt

Frau Wulz

0664 4143160
s.wulz@tiereck.at
Standort: Lavamünd