Alina

Tierdaten

Geschlecht weiblich
Alter 2 Jahre
Fellfarbe(n) braun grau
Fellmuster getigert
Haartyp kurz
Status Ausgezogen

Persönlichkeit

Gemüt vorsichtig
Artgenossen notwendig Ja, Vermittlung einzeln (zu vorhandener Katze)
Hunde eventuell (unbek.)
Kinder eventuell (unbek.)
Nötiger Lebensraum nur drinnen
Charakter gemütlich

Über Alina

Hallo Freunde! Ich bin's, Alina, die schöne Tiger-Dame. Ihr müsst nämlich wissen, ich habe bis jetzt auf der Straße gelebt und mich mehr schlecht als recht durchgeschlagen. Und ich hatte großes Glück, dass ich bei einer Pflegestelle vom Lavanttaler Tiereck untergekommen bin – es hat mir das Leben gerettet.

Noch ein paar Tage länger ohne tierärztliche Bertreuung und ich wäre an meiner Gebärmutterentzündung wohl eingegangen. Das war wirklich Rettung in letzter Minute und ich habe mich schon sehr gut davon erholt. Die Tierärztin hatte auch eine gute Nachricht für mich: Alle Bluttests (FIV, FelV, Corona) sind negativ ausgefallen.

Auf der Pflegestelle habe ich jetzt ein weiches Bett. Endlich genug zu essen. Und endlich nette Menschen, die sich rührend um mich kümmern. Weil ich in meinem Leben nicht nur nette Zweibeiner getroffen habe, muss ich erst wieder Vertrauen in Euch Menschlinge gewinnen. Aber es läuft schon ganz gut: Von meiner Pflegemama lasse ich mich schon auf den Arm nehmen und nach einer Weile fange ich auch zu schnurren an. Ein Zuhause mit lieben und geduldigen Menschen – viel mehr brauche ich auch nicht für mein persönliches Glück.

Meine Hobbys sind neben ausgedehnten Nickerchen natürlich auch gutes Essen und Spaziergänge: Gesicherter Freigang wäre etwas ganz Feines! Ach ja, und ein Katzenkumpel, das muss unbedingt sein. Wenn Ihr schon einen Zuhause habt: spitze! Wenn nicht, dann würde ich gerne eine meiner Freundinnen mitbringen. Sie heißen Emely und Molly – schaut euch doch auch ihre Inserate an. Denn zu zweit kann man das Leben doch viel besser genießen.

Also, wer erobert mein Herz? Bis bald, Eure Alina


Alina hat bereit ein gutes Zuhause gefunden und ist nicht mehr in der Vermittlung