Alex

Tierdaten

Geschlecht weiblich
Alter 4 Monate
Fellfarbe(n) weiß rot
Fellmuster gefleckt
Haartyp kurz
Status Vermittlungsbereit
Alex hat Wünsche am Wunschzettel hinterlassen

Persönlichkeit

Gemüt vorsichtig
Artgenossen notwendig Ja, Vermittlung nur gemeinsam (Pärchen)
Hunde eventuell (unbek.)
Kinder ja
Nötiger Lebensraum drinnen & draußen
Charakter verspielt

Medizinisches

Untersucht
Parasitenbehandlung
Kastriert
Gechipt
Impfung(en)
  • 07.2022 mit Nobivac RCP (Schnupfen, Seuche)
  • 08.2022 mit Nobivac RCP (Schnupfen, Seuche)
FIV nicht getestet
FeLV nicht getestet
Corona/FIP nicht getestet

Über Alex

Ich sags euch...ich glaube, die beim Tiereck haben Zauberhände, denn irgendwie hat es die Pflegemami geschafft, dass ich vom sehr scheuen Kätzchen zur Schmusekatze mutiert bin. Menschen taugen mir nun ziemlich - ich brauche nur kurze Zeit um Vertrauen zu Besuchern aufzubauen.

Neben Menschen finde ich meine Schwester Cookie richtig toll und würde sie gern mit in mein neues Zuhause bringen.

Ich erzähl euch mal unsere Geschichte: Unsere noch sehr junge Mama hat uns in einer verlassenen Scheune zur Welt gebracht. Da war sehr viel Gerümpel und da waren ganz viele Versteckmöglichkeiten und auch allerhand Sachen mit denen wir spielen konnten. Das war vielleicht ein Abenteuer dort - sogar unter dem Bretterboden konnten wir rumtoben - ach das war ein Spaß. Aber es war auch gefährlich. Die Fenster waren zerbrochen und überall lagen Glassplitter - Gott sei Dank ist uns dort nichts passiert.

Schlau war unsere Mami schon. Nicht nur, dass sie uns in einem vor Unwettern oder vor Hitze geschützten Gebäude zur Welt gebracht hat, nein, sie hat auch bei den umliegenden Häusern um Futter gebettelt. Da war dann eine ganz liebe Frau, die unsere Mami schon kurz vor unserer Geburt zu füttern begonnen hat. Sie hat dann eines Tages die Mami verfolgt und dann hat sie uns entdeckt. Das war vielleicht ein Schreck für uns, als plötzlich so ein Zweibeiner aufgetaucht ist. Aber so ganz unsympathisch war sie uns nicht - sie hat uns nämlich jeden Tag leckeres Futter gebracht und hat Wasser hingestellt.

Diese Dame hat dann die Lavanttaler Tierhilfe verständigt. Und die haben dann ein Wochenende lang versucht uns einzufangen. Meine Geschwister und meine Mami waren ja so naiv und sind gleich in diese Falle voll mit Futter gestiegen - schwups waren sie dann weg und auf einer Pflegestelle untergebracht.

Ich merkte bald, dass es nicht besonders klug von mir war, dass ich nicht in dieses Eisengestell gestiegen bin - plötzlich war ich nämlich alleine. Da war ich ganz schön verzweifelt. Eine Nacht und fast einen ganzen Tag war alleine. Aufeinmal hörte ich aber meine Mami. Aber was war denn da los? Sie saß in einer Box und ich konnte nicht rein zu ihr...nur wenn ich in dieses Eisengestell steigen würde, könnte ich endlich wieder zu ihr. Aber ich wusste schon, dass das eine Falle war. Ein paar Stunden hab ich hin und her überlegt, was ich tun sollte und hab mich dann doch dazu entschlossen in Richtung meiner Mami zu laufen. Kurze Zeit später war ich bei meinen Geschwistern - ach, das war vielleicht eine Freude.

Tja, und seitdem sind wir auf einer Pflegestelle. Unsere zwei Brüder sind schon in ihr Zuhause gezogen. Meine Schwester Cookie und ich würden es ihnen gern gleich tun. Also meldet euch - wir freuen uns auf euch.

Beziehungen

Ausschließlich zusammen mit dieser Katze zu vergeben

Kontakt

Frau Dorner

0650 2825989
c.dorner@tiereck.at
Standort: Klagenfurt am Wörthersee